Sansibar Hannover – Feiern an der Lustmeile

sansibar

Direkt am Eingang zum Kiezclubviertel ist die Sansibar. Riesengroße Reklame lockt Gäste von überall her ans Steintor, übrigens auch unter der Woche!

Die Sansibar ist aufgeteilt in Sansibar und Sansibar Lounge (oben), bei der im Sommer Zugang zu einer Terrasse möglich ist. 2 Eingänge verhindern langes Anstehen vor dem Club.Der Eintritt ist immer frei. Die Türsteher sind sehr freundlich und lassen gerne alle rein, die nicht stark alkoholisiert oder aggressiv sind.

Geht man die Treppe nach oben gelangt man in die Lounge. Doch hier ist kein Entspannen angesagt; Die Musik lädt zum abgehen ein. Elektro und Housebeats stimmen auf durchzechte Nächte ein.

Geht man die Treppe nach unten, findet sich hier die Garderobe. Leider ist die Garderobe sehr klein und dementsprechend auch sehr schnell voll was zu langen Wartezeiten kommen kann. PLUS: Anne, die super liebe und nette Garderobiere, verkauft auch Bier als Überbrückung für längere Wartezeiten...

zum Club

Kiez Club – Fleischbeschau am Steintor

Kiez 2

In der Partystraße am Steintor finden wir gegenüber der Sansibar den „Kiez Club“. Von außen wird der Club von den ganzen anderen Leuchtreklamen ein bisschen untergebuttert. Am Eingang machen die Türsteher einen professionellen Eindruck. Rein kommt eigentlich jeder, der gut gelaunt ist und kein Stress macht. Einlass ist wie bei allen anderen Clubs am Steintor ab 18 Jahren und auch unter der Woche. Rauchen darf man auch überall im Kiez Club.

Nachdem man die Treppen nach oben erklimmt hat, hat es auf der rechten Seite gleich eine kleine Garderobe, an der man gerade zur Hauptzeit von 23-1 Uhr lange anstehen muss.

Nach einer so langen Wartezeit müssen besonders Frauen mal für kleine Feiermäuschen. Gleich hinter der Garderobe befinden sich die Toiletten. Allerdings sollte man diese nur im Notfall benutzen. Trotz davor sitzendem Saubermann sind die Klos nicht immer im besten Zustand.

Geht man nun eine weitere Treppe nach oben steht man schon mitten im Geschehen: Die Fläche ist an...

zum Club

Havana – Strand Club am Steintor

havana

Neben dem Kiez Club liegt auch schon das „Havana“, der Strand Club am Steintor. Von außen ahnt man noch nicht, was einen innen erwartet. Für Frauen ist der Eintritt oft frei, Die Adams müssen hier  3-5€ blechen, bekomme aber ein Freigetränk. Es kann aber auch vorkommen, dass egal ob Männlein oder Weiblein alle bezahlen müssen. Und dann beginnt die Reise in die Karibik. Das Interior Design ist einfach mottogemäß der Wahnsinn. Überall Palmen, Bambusbrücken und tropisches Flair. Ein künstlicher Wasserfall hier, Bastmatten dort. Man ist total geflasht von der Atmosphäre. Dementsprechend besucht ist der Club auch. Fast bis zum Eingang tummelt sich das Partyvolk.

Es gibt 2 Floors im Havana. Der eine Floor erstreckt sich über eine große Fläche der nicht abgegrenzt ist, was eine totale Freiheit und Offenheit suggeriert. In diesem Raum findet sich auch die Garderobe, direkt an einer Bar. Wenn man nicht weiß wo diese ist, findet man diese kleine Ecke auch schwer...

zum Club

Indiego Glocksee – Club mit Industrial Underground Atmosphäre

glocksee

Direkt am Rande des Szene-Stadtviertels Linden, leicht versteckt im Hinterhof findet man das Glocksee, idyllisch direkt an der Ihme, ein echter Hotspot für Partyfreudige Studenten aus der ganzen Region. Schon vor dem Eingang tummeln sich hier die Menschen; klar, der Außenbereich lädt vor allem im Sommer zum entspannen oder zum kurz mal eine zu rauchen ein; denn im Innenbereich ist rauchen verboten. Neben einer Half-pipe sind Eisen-Kunstwerke zu bestaunen, beleuchtet durch Lichterschlauche und Girlanden die durch die Bäume hängen. Der ganze Bereich hat allgemein eine Industrial Underground-Club Atmosphäre (entfernt vergleichbar mit dem Faust), was keineswegs abschreckend aussieht, sondern dazu einlädt mal voll und ganz loszulassen.

Unter der Woche ist der Eintritt in die „Glocke“ meist frei, am Wochenende kostet es durchschnittlich 3-4€ (Konzerte abweichend)...

zum Club

Kulturzentrum Faust – destroyed underground

faust

Direkt an der Leine im schönen Linden- Nord liegt das Kulturzentrum Faust. Kult ist auch die 60er Jahre Halle und das Mephisto, in denen die Partys immer stattfinden. In den beiden Räumen laufen gleichzeitig unterschiedliche Veranstaltungen, super Mix, wenn man  auf das eine keine Lust mehr hat, schwupps, einfach rüber ins andere. Im Sommer lädt auch der Biergarten zum relaxen ein.

Einen wirklichen Dresscode gibt es in der Faust nicht. Nackt sollte man vielleicht nicht kommen. Auch die Türsteher sind sehr entspannt, lassen nur keine Leute rein die stark alkoholisiert sind.

Dementsprechend gemischt ist auch das Publikum; von Jung bis alt, von Hongkong bis Kapstadt. Die Faust ist sehr international und interkulturell, was bestimmt auch einem recht hohen Studentenanteil verschuldet ist.

Trotz 5-7€ Eintritt ist es in der Faust immer voll. Kleiner Minuspunkt: Die Garderobe ist nicht am Anfang der Clubs sondern in der hinteren Ecke...

zum Club